Food Fotografie Denise Schuster
Business-Tipps

Diese Eigenschaften brauchst du als Food Fotograf:in

„Wie werde ich Food Fotograf:in? Und wie werde ich damit erfolgreich?“

Diese Frage bekomme ich oft gestellt und leider gibt es nicht DIE eine Antwort darauf. Jeder definiert Erfolg für sich anders und eine 10-Schritte Formel mit Erfolgsgarantie kann ich dir leider auch nicht nennen. Aber: Erfolgreiche Food Fotografinnen haben einige Gemeinsamkeiten – und die teile ich gerne mit dir!

Wenn du als Food Fotograf:in in 2023 erfolgreich sein willst, lies also weiter! In diese Blogpost teile ich 5 Eigenschaften erfolgreicher Food Fotograf:innen mit dir.

Food Fotografie Denise Schuster

1. Leidenschaft für das Fotografieren

Erfolgreiche Food Fotograf:innen teilen eine Sache: die Leidenschaft für das Fotografieren von Food.
Sie lieben es, köstliche Gerichte und Zutaten in Szene zu setzen und Fotos zu machen, die die Sinne anregen und Appetit machen. Diese Leidenschaft treibt sie an und hilft ihnen, kreative Ideen zu entwickeln und ihr Bestes zu geben, um immer wieder hervorragende Fotos zu machen.

2. Kreativität und ein Auge für’s Detail

Erfolgreiche Food Fotografinnen sind kreativ und haben ein hervorragendes Auge für die kleinen Details. Sie wissen, wie man das perfekte Licht einfängt, um Food bestmöglich in Szene zu setzen.
Sie experimentieren gerne mit verschiedenen Perspektiven und nutzen Bildkompositionen, um interessante Fotos zu machen, die die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich ziehen.
Das Auge für’s Detail hilft dabei, die kleine Feinheiten zu erkennen , die für ein erstklassiges Food Foto entscheidend sind.

Als Food Fotograf:in solltest du ein gutes Gespür dafür haben, wie dein Foto aussehen sollte, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu erregen und Appetit zu machen.
Ein gutes Auge für Bildkomposition, Ästhetik und Farben ist also unerlässlich, um wirklich gute Food Fotos zu machen.

3. Technisches Können und Know How

Erfolgreiche Food-Fotografinnen besitzen nicht nur kreatives Talent, sondern auch das technische Können und das Wissen über Fotografie, um ihre Ideen umzusetzen.

Sie verstehen es, Licht und Schatten gekonnt einzusetzen und wissen, haben ihre Kamera im Griff und wissen genau, wie sie die richtige Belichtung und Schärfe wählen, um beeindruckende Fotos zu machen.
Sie haben sich das notwendige Wissen angeeignet und üben regelmäßig, um ihre Fähigkeiten zu verbessern und immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben.

4. Marketing + Networking

Erfolgreiche Food Fotografinnen verstehen, dass gute Arbeit nicht genügt, um erfolgreich zu sein (sorry!). Sie sind sich bewusst, dass sie mit ihren Fotos sichtbar werden und sich an die richtigen Leute wenden müssen, um Aufträge zu bekommen.
Sie nutzen verschiedene Kanäle für ihr Marketing, um sich und Fotos sichtbar zu machen. Dazu gehören zum Beispiel die Pflege einer professionellen Portfolio Website, ein repräsentatives Instagram Profil und die Teilnahme an Networking Events oder Messen.

5 Tipps, wie du mit deinen Food Fotos Geld verdienen kannst, liest du übrigens hier.

Wo wir gerade beim Networking sind: so so wichtig!
Erfolgreiche Food Fotograf:innen pflegen ihr Netzwerk. Sie treffen sich regelmäßig mit potenziellen Auftraggebern, anderen Fotograf:innen und Brancheninsidern, um sich auszutauschen und Inspiration zu sammeln. Diese Kontakte helfen langfristig, Beziehungen aufzubauen und regelmäßig neue Aufträge zu bekommen.

5. Professionalität

Erfolgreiche Food-Fotografinnen sind professionelle Unternehmer:innen.
Sie verstehen, dass Fotografieren von Essen ein Beruf ist, das Zeit, Geduld und harte Arbeit erfordert – und kein „Nebenbei-Hobby“.

Sie sind bereit, Zeit in ihre Arbeit zu investieren und geben immer ihr Bestes, um herausragende Ergebnisse zu erzielen. Sie sind zuverlässig und pünktlich und behandeln ihre Auftraggeber und Kollegen stets mit Respekt und Höflichkeit. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit – aus Erfahrung aber doch immer wieder etwas, das gesagt werden sollte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass erfolgreiche Food-Fotografinnen eine Leidenschaft für das Fotografieren von Essen, Kreativität und Auge für Details, technisches Können und Wissen über Fotografie, gutes Marketing und Netzwerk und Professionalität auszeichnen.

Und, besitzt du diese 5 Eigenschaften?
Oder bist dabei, dich in diese Richtung zu entwickeln?
Dann hast du die besten Voraussetzungen, um als Food Fotograf:in Erfolg zu haben.

Bist du unsicher, ob deine Food Fotos schon gut genug sind?

Finde in der Videoreihe heraus, wie viel du mit deinen Food Fotos verdienen könntest!

Die Videoreihe ist perfekt für dich, wenn

  • …du mit deinen Fotos mehr verdienen möchtest als nur ein paar hundert Euro zusätzlich
  • … du dich fragst, ob deine Food Fotos überhaupt gut genug sind um damit Geld zu verdienen
  • …du wissen willst, worauf es bei einem Food Foto ankommt, damit du damit Geld verdienen kannst


>> Klicke hier und starte nach Angabe deiner E-Mail Adresse mit dem Video-Check

Immer das richtige Licht für deine Food-Fotos!

Lerne, wie du das perfekte Tageslicht findest, wie du Licht beeinflusst und jede Herausforderung meisterst!
Mit meinem E-Book lernst du für 0,- €  alles über Tageslichtfotografie – ein absolutes Must Have!

Nie mehr Stress beim Fotoshooting!

Vergiss nie wieder einen wichtigen Schritt bei deinem Fotoshooting. Hol dir jetzt deine  Checkliste für 0,- €!

Hol dir den
Newsletter!

Melde Dich jetzt für den Foodlovin‘ Academy Newsletter an, um Infos zu neuen Blogposts, Workshops und Angeboten zu erhalten – no Spam, versprochen!

Sind deine Food Fotos gut genug?

Du willst wissen, wie viel du mit deinen Food Fotos verdienen kannst?

 

In der 3-teiligen Videoreihe bekommst du endlich Antworten darauf,…

 

  • …wie viel du pro Foto verdienen könntest
  • …ob deine Food Fotos schon gut genug dafür sind
  • …und wie du deine Fotos konkret verbessern kannst, um mehr zu verdienen

Mache den Check jetzt für 0 Euro!

Marketing von
Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden